AWO Kreisverband Märkisch-Oderland e.V.

Sie befinden sich hier: StartseiteUnser Verband / Geschäftsstelle / Altenhilfe, Pflege & Senioren 

Ergänzende Information

Ansprechpartnerin

Frau Wresche und Frau Ziehe.jpg

Martina Wresche

03346 8540101
[E-Mail anzeigen]

Marina Ziehe

03346-8540103

Informationen

Senioren, Leben, Wohnen, Pflege, Betreuung und Hilfe im höheren Lebensalter

Die Orts- Kreis- und Bezirksverbände der Arbeiterwohlfahrt verfügen gemeinsam mit korporativen Mitgliedern über ein flächendeckendes Netz von Angeboten im Land Brandenburg.

Die Einrichtungen der Arbeiterwohlfahrt bieten im Land Brandenburg eine Vielzahl von Möglichkeiten, wenn Sie Unterstützung und Hilfe benötigen. Die Arbeiterwohlfahrt Märkisch-Oderland bietet Ihnen:

  • Der Ambulante Dienst und die Sozialstation sind für Sie da, wenn sie HÄUSLICHE KRANKENPFLEGE benötigen, Anspruch auf PFLEGE nach dem Pflegeversicherungsgesetz haben, Beratung oder Hilfe bei Antragsstellungen oder Unterstützung im Haushalt brauchen. Wenden Sie sich vertrauensvoll an eine unserer erfahrenen und qualifizierten Krankenschwestern und Pfleger.
  • Die Tagespflegeeinrichtungen bieten Ihnen Hilfe und Versorgung und Gemeinschaft während der Tagesstunden.
  • Kurzzeitpflege bietet nach einem Krankenhausaufenthalt die notwendige pflegerische Versorgung und Betreuung, solange Sie sich noch nicht wieder allein versorgen können und Ihre Sie sonst pflegenden und betreuenden Kinder zu einer Fortbildung müssen, in den Urlaub fahren wollen oder sich zeitweilig aus anderen Gründen nicht um Sie kümmern können.
  • Das Pflegeergänzungsgesetz nach § 45 Abs. 1 richtet sich an Pflegebedürftige mit demenzbedingten Fähigkeitsstörungen, geistigen Behinderungen oder physischen Erkrankungen, welche dauerhaft zu einer erheblichen Einschränkung der Alltagskompetenz führen. Die Betreuung erfolgt durch eine qualifizierte Alltagsbegleiterin. Das Tätigkeitsfeld liegt in der alltäglichen Betreuung Hilfe und Begleitung bei der Bewältigung, Gestaltung und Organisation des Alltags. Es wird angestrebt ein mögliches Selbsthilfepotential zu fördern. Menschen mit Demenz muss man so annehmen wie sie sind, sie können sich nicht ändern. Wir nehmen die Bedürfnisse und Wünsche der Patienten, aber auch ihre ganz eigene Sicht der Realität, wahr und berücksichtigen dies. Für Angehörige und andere Bezugspersonen gibt es Möglichkeiten wertvolle und erfüllte gemeinsame Jahre zu haben.
  • Zusätzlich bieten wir Ihnen:
    • Fahrdienste
    • Mittagstisch von Montag bis Sonntag und an Feiertagen
    • Verleih von Pflegehilfsmitteln
    • Fußpflege
    • Apothekengang/ Behördengang