AWO Kreisverband Märkisch-Oderland e.V.

Sie befinden sich hier: awomol.deAWO Aktuell / Aktuelle Meldungen 

Ergänzende Information

Datum

Regionen

Themen

Informationen

Aktuelle Meldungen

Was gibt es Neues bei der AWO? Was tut sich auf sozialpolitischer Ebene? Finden Sie hier alle aktuellen Meldungen der Arbeiterwohlfahrt auf einen Blick.
10.05.2022 | Lietzen

Picknick am See

Spontanes Picknick am Mühlensee in Lietzen.

Erster gemeinsamer Teamtag in der AWO Kneipp Kita "Max & Moritz" in Seelow
06.05.2022

Erster gemeinsamer Teamtag in der AWO Kneipp Kita "Max & Moritz" in Seelow

Am 06.05.2022 schloss die AWO Kneipp Kita ihr Tor, um den ersten Teamtag für das Erzieher/innen Team zu zelebrieren.

29.04.2022 | Falkenhagen

Gemeinsames Eisessen in Falkenhagen

Die Besucher_innen und Mitarbeiter_innen der Tagespflege "Storchennest" und "Zur Alten Schule" haben sich in Falkenhagen zum gemeinsamen Eisessen verabredet.

28.04.2022 | Falkenhagen

Zukunftstag 2022

Beim Zukunftstag können Jugendliche ab der 7. Klasse  Berufe kennenlernen und ausprobieren.

12.04.2022

Simona Koß im Austausch mit der Pflege

Zum Thema "Wo drückt der Schuh" kam am 12.04.2022  Simona Koß mit den Pflege- und Pflegefachkräften des ambulanten Pflegedienstes ins Gespräch. 

Zweiter Hilfstransport startet in die Ukraine
17.03.2022 | Potsdam

Zweiter Hilfstransport startet in die Ukraine

Medizinische und humanitäre Hilfe des Klinikums Ernst von Bergmann nach Solidaritätskonzert #ZusammenfürdieUkraine auf dem Weg / Spendensumme auf mehr als 100.000 Euro gestiegen

14.03.2022

Große Küchensanierung Dank Förderung möglich

Nach 12 Jahren täglichen Gebrauchs unserer Kita-Küche können wir sie durch eine Förderung des MBJS Brandenburg sanieren. Wir freuen uns darüber sehr.

07.02.2022 | Potsdam

Ausschreibung: Band für Mut und Verständigung 2022

Sie kennen Menschen oder Gruppen, die sich in besonderer Weise gegen Diskriminierung einsetzen, die hinsehen und sich einmischen, sich engagieren und Verantwortung übernehmen, Zivilcourage zeigen? Das Bündnis für Mut und Verständigung zeichnet Einzelpersonen und Initiativen aus Berlin und Brandenburg für ihre langjährige, ehrenamtliche Tätigkeit oder ihr couragiertes Eingreifen aus.

Tue Gutes und rede darüber: Pixum spendet 7.777 Euro an die AWO Brandenburg
14.12.2021 | Potsdam

Tue Gutes und rede darüber: Pixum spendet 7.777 Euro an die AWO Brandenburg

Im Namen seiner Kund:innen unterstützt der Online-Fotoservice Pixum aus Köln im Rahmen der Aktion “Pixum.Kunden.Spenden.“ Hilfsorganisationen, in denen sich Menschen in Zeiten der Corona-Pandemie täglich besonders für soziale Gerechtigkeit und Zusammenhalt in ganz Deutschland einsetzen. Mit über vierzig weiteren Organisationen durfte sich auch der AWO Landesverband Brandenburg e. V. über einen außergewöhnlichen Spendenbetrag freuen.

03.12.2021 | Potsdam

AWO Brandenburg fordert: Kitas und Einrichtungen der Jugendhilfe vor (finanziellem) Kollaps bewahren

„Offene und sichere Kitas und Schulen müssen oberste Priorität haben“ - solche und ähnliche Zitate auf allen politischen Ebenen klingen inzwischen nicht wenigen Trägern von Kitas, aber auch Kinder- und Jugendwohnheimen wie Hohn in den Ohren. Steigende Inzidenzen bei den Kindern und zunehmend mehr Personalausfälle führen landesweit dazu, dass auch die Einrichtungen für die Kinder und Jugendlichen an ihre Grenzen und darüber hinaus gehen müssen. Die Reduktion von Öffnungszeiten oder gar Schließung von ganzen Gruppen sind inzwischen längst keine Einzelfälle mehr. Appelle an Eltern, ihre Kinder regelmäßig zu testen und bei Krankheitssymptomen nicht in die Kita zu bringen, wirken leider nicht allerorts in dem Maße wie es notwendig wird. Die Notwendigkeit der Schließung ganzer Einrichtungen kann in einigen Fällen bald nicht mehr ausgeschlossen werden. „Die Pandemie hat unsere Kitas, aber auch die Einrichtungen und Angebote der Jugendhilfe voll im Griff.“, weiß Anne Baaske, Geschäftsführerin des AWO Landesverbandes Brandenburg e. V., und kann nicht mehr nachvollziehen, warum sich Entscheidungen zu unterstützenden Maßnahmen auf Landes- und Kreisebene seit Wochen hinziehen. „Träger von Kitas werden derzeit bei der Frage, ob und unter welchen Kriterien welche Kinder bevorzugt eine Betreuung erhalten sollen, wenn eine Umstellung auf Notbetreuung in einzelnen Einrichtungen nicht mehr vermeidbar ist, allein gelassen.“